shoprex-icon-big

Shoprex

Entwickler Seite zum Wordpress Plugin Shoprex

In Linux den Subversion (svnserve) Daemon zur Bootzeit automatisch laden


Damit der Subversion Server unter Linux bei einem Neustart auch wieder geladen wird, muss man ein eigenes Script schreiben:

#!/bin/sh
#
### BEGIN INIT INFO
# Provides:          subversion
# Required-Start:    $remote_fs $syslog
# Required-Stop:     $remote_fs $syslog
# Default-Start:     2 3 4 5
# Default-Stop:      0 1 6
# Short-Description: Start/Stop subversion daemon
# Description:       Enable service provided by daemon.
### END INIT INFO

test -f /usr/bin/svnserve || exit 0

OPTIONS="-d -T -r /path/to/repos"

case "$1" in
 start)
  echo -n "Starting subversion daemon:"
  echo -n " svnserve"
  start-stop-daemon --start --quiet --oknodo --chuid svn:subversion --exec /usr/bin/svnserve -- $OPTIONS
  echo "."
  ;;

 stop)
  echo -n "Stopping subversion daemon:"
  echo -n " svnserve"
  start-stop-daemon --stop --quiet --oknodo --exec /usr/bin/svnserve
  echo "."
  ;;

 reload)
  $0 restart
  ;;

 force-reload)
  $0 restart
  ;;

 restart)
  $0 stop
  $0 start
  ;;

 *)
  echo "Usage: /etc/init.d/subversion (start|stop|reload|restart)"
  exit 1
  ;;

esac
exit 0

Den Pfad „/path/to/repos“ noch dementsprechend anpassen. Bei „–chuid svn:subversion“ einen entsprechenden User und Gruppe wählen, welche Dateizugriff auf das Repository haben.

Die Datei als „subversion“ in „/etc/init.d/“ speichern und mit

# chmod 0755 /etc/init.d/subversion

die Rechte anpassen.

Damit das Script in den Bootprozess eingefügt wird, reicht folgender Befehl

# update-rc.d subversion defaults

Danach kann man mit folgenden Befehlen den Subversion Deamon auch per Hand steuern

# service subversion start

# service subversion restart

# service subversion stop